Joerg´s IT-Tech Blog

Microsoft Technologien und über den Tellerrand hinaus, Aber vorher das TESTEN nicht vergessen!

Archive for the ‘Windows Home Server’ Category

Windows Home Server 2011 Update Rollup 2 verfügbar

Posted by JoergS - 15. Februar 2012

Hi,

Microsoft hat für den Windows Home Server 2011 das Update Rollup 2 zur Verfgung gestellt.

Es wurden laut KB Artikel 2630434 15 Fehler behoben, trotzdem gibt es noch 4 Known Issues

Das Update wird per Windows Update automatisch installiert.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Advertisements

Posted in Windows Home Server | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Windows Home Server 2011 ist RTM

Posted by JoergS - 30. März 2011

Hi,

der Windows Home Server 2011 ist von Microsoft fertig gestellt worden (Release to Manufacturing)! Das wurde im Blog des WHS-Teams geschrieben Windows Home Server 2011 is Ready for Release.

Today, the Home Server engineering team signed off the release version of WHS 2011. An exciting milestone which now starts the process to make it available for purchase.

Affordable and easy-to-use, Windows Home Server 2011 is the ideal solution to help families keep their important digital files and data automatically backed up, organized, and accessible from virtually anywhere.

To help with questions we hear during this time of the product release cycle, I have provided further guidance below. If you have a specific question, please feel free to post in comments, on our WHS forum.

  • When will OEM’s offer WHS 2011?  Many OEM’s and System Builders have already started building specific form factors and solutions based on WHS 2011. We expect to start seeing them in the market starting May.
  • What languages is WHS 2011 available in?  WHS 2011 will be released in 19 languages including Chinese (Simplified), Chinese (Traditional, Taiwan), Chinese (Hong Kong), Czech, Dutch, English, French, German, Hungarian, Italian, Japanese, Korean, Polish, Portuguese (Brazil), Portuguese (Portugal), Russian, Spanish, Swedish, and Turkish.
  • When will the Evaluation for WHS 2011 be made available?  The evaluation experience for WHS 2011 will be released in early April.
  • When will I be able to download WHS 2011 via my TechNet or MSDN subscription?  WHS 2011 will be made available on MSDN and TechNet also in early April.
  • What is the difference between V1 of WHS and WHS 2011?  You can learn more about differences in our comparison datasheet.

During this time we would also like to thank all our MVP’s, partners and customers that have helped us get to this point. We look forward to sharing more information with you over the coming weeks.

Ein Upgrade eines Windows Home Server 2003 auf die neue Version sieht Microsoft nicht vor. Es ist also eine komplette Neuinstallation des WHS nötig, sowie eine De- und Neuinstallation des WHS Connector auf den Clients.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Posted in Neuerungen, Windows Home Server | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Windows Home Server 2011 Installationsbericht

Posted by JoergS - 5. Februar 2011

Hi,

das Setup vom Windows Home Server 2011 ist im Grunde wie das vom Windows Server 2008 R2.

Hier ein paar Impressionen:

 

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Posted in Windows Home Server | Verschlagwortet mit: , | Leave a Comment »

Microsoft Windows Home Server 2011 Release Candidate verfügbar

Posted by JoergS - 4. Februar 2011

Hi,

das WHS Team heute die Verfügbar des Release Candidate von Microsoft Windows Home Server 2011 (WHSv2) angekündigt.

Today we are pleased to announce the availability of the Release Candidate for Microsoft Windows Home Server 2011 (formerly Windows Home Server Code Name “Vail”). Affordable and easy-to-use, Microsoft Windows Home Server 2011 (WHS) is the ideal solution to help families keep their important digital files and PC’s automatically backed up, organized, and accessible.

The Release Candidate (RC) signifies our last mile efforts for releasing this product to our customers, and prepares our network of software and hardware partners for its release.  Along with the RC, we have also released an update to the Windows Server Solutions SDK which provides tools and information to develop add-ins and extend the functionality of Windows Home Server 2011.

This WHS RC is the first public release to include changes in the storage features, so let’s look at some of the changes you can expect. All existing technologies such as server and client backup, health monitoring, remote web access, streaming media, and simplified dashboard management are still included.

A new Move Folder Wizard makes it easy for you to move data from one drive to another. As Hard Drives are added to the Home Server, your health alerts will notify you that a new Hard Drive is available. From here, you can automatically format and configure the new drive for additional storage.

image

Once configured, you can easily use the Move Folder Wizard to move your data to the new drive as needed.

image

To see this in action, please watch our Windows Home Server Move Folder Wizard Learning Bite.

Data protection also includes daily Server and PC backup, Previous Versions via Shadow copy which lets you return prior versions of existing files (without needing to restore from backup), and a protection feature for pre-defined folders (such as Recorded TV, Videos, Photos) in case these are accidently deleted.

We are also excited to announce Acer is in the final testing phase of Microsoft Windows Home Server 2011.  Irene Chan, Senior Business Manager from Acer America Corp. stated this morning  “We’re excited to offer this new and improved, easy-to-use OS on our Aspire easyStore Home Server this Spring.  Designed for households and small businesses with multiple PCs, Aspire easyStore offers a simple way to network computers, centralize, share and protect digital data as well as access it remotely from anywhere in the world." stated

Thank you for helping us test this product, and please provide any feedback through WHS Connect, or our official Windows Home Server Support forums.

Den RC gibt es bei Microsoft Connect zum Download.

whs2011-rc

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Posted in Betatest, Neuerungen, Neuigkeiten, Windows Home Server | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

Microsoft Patchday Dezember 2010

Posted by JoergS - 14. Dezember 2010

Hi,

heute war wieder Microsoft Patchday! Es wurden 17 Updates für 40 Sicherheitslücken veröffentlicht . Betroffen sind folgende Applikationen:
Microsoft Windows XP Serivce Pack 3
Microsoft Windows Vista Service Pack 2
Microsoft Windows 7
Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2
Microsoft Windows Server 2008 Service Pack 2
Microsoft Windows Server 2008 R2
Microsoft Office XP Service Pack 3
Microsoft Office 2003 Service Pack 3
Microsoft Office 2007 Service Pack 2
Microsoft Office 2010
Microsoft Office Converter Pack
Microsoft Works 9
Microsoft Office SharePoint Server 2007
Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 2

Microsoft Security Bulletin Summary für Dezember 2010

KB2416400: Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer
Dieses Sicherheitsupdate behebt vier vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten und drei öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Internet Explorer. Die schwerwiegendsten Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite mit Internet Explorer anzeigt. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2296199:Sicherheitsanfälligkeiten im OTF-Treiber (OpenType Font) können Remotecodeausführung ermöglichen 
Dieses Sicherheitsupdate behebt mehrere vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten im Windows-OTF-Treiber (OpenType Font), die Remotecodeausführung ermöglichen können. Ein Angreifer kann eine speziell gestaltete OpenType-Schriftart auf einer Netzwerkfreigabe hosten. Der betroffene Steuerpfad wird dann ausgelöst, wenn der Benutzer in Windows Explorer auf die Freigabe navigiert, wodurch der speziell gestalteten Schriftart ermöglicht wird, die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System zu erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen.

KB2305420: Sicherheitsanfälligkeit in Taskplaner kann Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im Windows Taskplaner. Diese Sicherheitsanfälligkeit kann eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn sich ein Angreifer bei einem betroffenen System anmeldet und eine speziell gestaltete Anwendung ausführt. Ein Angreifer benötigt gültige Anmeldeinformationen und muss sich lokal anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeit kann nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

KB2424434: Sicherheitsanfälligkeit in Windows Movie Maker kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Windows Movie Maker. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Angreifer einen Benutzer dazu verleitet, eine gültige Datei in Windows Movie Maker zu öffnen, die sich im selben Netzwerkverzeichnis befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von einer anfälligen Anwendung geladen wird.

KB2447961: Sicherheitsanfälligkeit in Windows Media Encoder kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Windows Media Encoder. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Angreifer einen Benutzer dazu verleitet, eine gültige PRX-Datei (Windows Media Profile) zu öffnen, die sich im selben Netzwerkverzeichnis befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von einer anfälligen Anwendung geladen wird.

KB2385678: Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer einen Dateityp wie „.eml“ und „.rss“ (Windows Live Mail) oder „.wpost“ (Microsoft Live Writer) öffnet, der sich in demselben Netzwerkordner befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von einer anfälligen Anwendung geladen wird.

KB2423089: Sicherheitsanfälligkeit in Windows-Adressbuch kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im Windows-Adressbuch. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine Windows-Adressbuchdatei öffnet, die sich im selben Netzwerkordner befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von einer anfälligen Anwendung geladen wird.

KB2443105: Nicht sicheres Laden von Bibliotheken im Assistenten zum Anmelden von Internetverbindungen kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im Assistenten zum Anmelden von Internetverbindungen in Microsoft Windows. Dieses Sicherheitsupdate wird für alle unterstützten Editionen von Windows XP und Windows Server 2003 als Hoch eingestuft. Alle unterstützten Editionen von Windows Vista, Windows Server 2008, Windows 7 und Windows Server 2008 R2 sind nicht von der Sicherheitsanfälligkeit betroffen.
Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine INS- oder ISP-Datei öffnet, die sich im selben Netzwerkordner befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von einer anfälligen Anwendung geladen wird.

KB2436673: Sicherheitsanfälligkeiten in Windows-Kernelmodustreibern können Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich und mehrere vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeiten können eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn sich ein Angreifer lokal anmeldet und eine speziell gestaltete Anwendung ausführt. Ein Angreifer benötigt gültige Anmeldeinformationen und muss sich lokal anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeiten auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeiten können nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

KB2440591: Sicherheitsanfälligkeit in Routing and Remote Access kann Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in der Komponente „Routing and Remote Access NDProxy“ von Microsoft Windows. Dieses Sicherheitsupdate wird für alle unterstützten Editionen von Windows XP und Windows Server 2003 als Hoch eingestuft. Alle unterstützten Editionen von Windows Vista, Windows Server 2008, Windows 7 und Windows Server 2008 R2 sind nicht von der Sicherheitsanfälligkeit betroffen.
Die Sicherheitsanfälligkeit kann eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn sich ein Angreifer bei einem betroffenen System anmeldet und eine speziell gestaltete Anwendung ausführt. Ein Angreifer benötigt gültige Anmeldeinformationen und muss sich lokal anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeit kann nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

KB2442962: Sicherheitsanfälligkeit in Consent-Benutzeroberfläche kann Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in der Consent-Benutzeroberfläche. Die Sicherheitsanfälligkeit kann eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn ein Angreifer eine speziell gestaltete Anwendung auf einem betroffenen System ausführt. Ein Angreifer benötigt gültige Anmeldeinformationen und die SeImpersonatePrivilege-Berechtigung und muss sich lokal anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeit kann nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

KB2207559: Sicherheitsanfälligkeit im Windows Netlogon-Dienst kann Denial-of-Service ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im Netlogon RPC-Dienst auf betroffenen Versionen von Windows Server, die als Domänencontroller konfiguriert sind. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Denial-of-Service ermöglichen, wenn ein Angreifer ein speziell gestaltetes RPC-Paket an die Schnittstelle des Netlogon RPC-Dienstes auf einem betroffenen System sendet. Ein Angreifer benötigt zur Ausnutzung dieser Sicherheitsanfälligkeit Administratorrechte auf einem Computer, der mit derselben Domäne verknüpft ist wie der betroffene Domänencontroller.

KB2345316: Sicherheitsanfälligkeit in Hyper-V kann Denial-of-Service ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Windows Server 2008 Hyper-V und Windows Server 2008 R2 Hyper-V. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Denial-of-Service ermöglichen, wenn ein authentifizierter Benutzer eine fehlerhafte Sequenz von Computeranweisungen auf einem der virtuellen Gastcomputer ausführt, die vom Hyper-V-Server gehostet wird. Ein Angreifer muss über gültige Anmeldeinformationen verfügen und speziell gestaltete Inhalte von einem virtuellen Gastcomputer senden können, um diese Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeit kann nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

KB2292970: Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Publisher können Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt fünf vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Publisher, die Remotecodeausführung ermöglichen können, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Publisher-Datei öffnet. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, kann vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2455005: Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Outlook kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft SharePoint. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung im Sicherheitskontext eines Gastbenutzers ermöglichen, wenn ein Angreifer eine speziell gestaltete SOAP-Anforderung an den Startprogrammdienst für die Dokumentkonvertierung einer SharePoint Server-Umgebung gesendet hat, die den Lastenausgleichsmodul-Dienst für die Dokumentkonvertierung verwendet. Standardmäßig sind der Lastenausgleichsmodul-Dienst für die Dokumentkonvertierung und der Startprogrammdienst für die Dokumentkonvertierung nicht in Microsoft Office SharePoint Server 2007 aktiviert.

KB968095: Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Office-Grafikfiltern können Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt sieben vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Office. Diese Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Bilddatei mit Microsoft Office anzeigt. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeiten erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der lokale Benutzer erlangen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2407132: Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Exchange Server kann Denial-of-Service ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Exchange Server. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Denial-of-Service ermöglichen, wenn ein authentifizierter Angreifer einem Computer, auf dem der Exchange-Dienst ausgeführt wird, eine speziell gestaltete Netzwerknachricht sendet. Mithilfe empfohlener Vorgehensweisen für die Firewall und standardisierten Firewallkonfigurationen können Netzwerke vor Remoteangriffen von außerhalb des Unternehmens geschützt werden. Eine bewährte Methode besteht darin, für Systeme, die mit dem Internet verbunden sind, nur eine minimale Anzahl von Ports zu öffnen.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Posted in Office, Patchday, Windows 7, Windows Home Server, Windows Server, Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows Vista, Windows XP | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , | Leave a Comment »

Windows Home Server v2 Vail: Neue Beta Version auf Connect verfügbar

Posted by JoergS - 17. August 2010

Hi,

nach der Veröffentlichung der Preview Beta des Windows Home Server v2 „Vail“ ist seit gestern abend nun eine neue Beta Version („Preview Refresh“), mit der Versionsnummer 7657 auf Connect verfügbar.

Diese soll unter anderem einige data-loss bugs beseitigen.

Since releasing our first Vail beta we have received lots of great  suggestions for „Vail“ and quite a few interesting bugs.  Thanks to all of you who are beta testing!  We love having you part of our extended team and appreciate your help.This new build has plenty of enhancements and improvements over the original build and can be downloaded from the downloads section of our connect site.  If you are new to the beta, please go to http://connect.microsoft.com/windowshomeserver to sign up for the download.  You can provide feedback about the new build through our Connect site and even log ideas or feature suggestions for future versions of Windows Home Server. 

Download At Source http://connect.microsoft.com/windowshomeserver

 

Der Data-Loss Patch “QFE KB2314472″ soll nach der Installation von Vail auf dem Server installiert werdebn um Probleme beim Kopieren von Dateien in die Freigaben zu vermeiden, wenn Daten >1TB auf dem Server vorhanden sind.

Änderungen:

  • Neues Farbschema für das Dashboard, Launchpad und die Remote Webseite ( die alte Beta noch in Blau, jetzt Grün)
  • Windows Server Connector für Mac
  • Benachrichtigungen über Warnungen via Email
  •  Balkengrafik statt Tortengrafik für Speicherplatzanzeige
  • Passwortkomplexität für Benutzerkonten Konfiguration, nach der Installation
  • Dialog zum Konfigurieren des Sicherungszeitraums hinzugefügt
  • Verbesserungen bei der Integration mit HomeGroups und Medienstreaming über die Remotewebseite (Silverlight 4 support)
  •  .NET Framework 4.0 Nutzung im Software Development Kit (SDK)

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Posted in Betatest, Neuerungen, Neuigkeiten, Windows Home Server | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Windows Home Server Update KB979453 am 24. August

Posted by JoergS - 9. August 2010

Hi,

Microsoft wird am 24. August ein neues Update für den Windows Home Server veröffentlichen. Das Update soll einige Fehler beheben, die nach der Verfügbarkeit des Windows Home Server Power Pack 3 gefunden wurden und im Knowledge Base Article 979453 beschrieben sind. Das Update wird automatisch über Microsoft Update installiert.

Issue 1

// You cannot restore a client computer without manually creating partitions or mapping the source and destination volume.

After you install this update, you can restore a client computer without manually creating partitions or mapping the source and destination volume. However, to enable this functionality, the following conditions must be true:

  • The backup must be stored on only one disk.
  • The destination computer must have only one hard disk.
  • The hard disk in the destination computer must be equal to or larger in size than the backup.
  • The hard disk drive in the destination computer must be an internal hard disk drive. For example, IDE, SATA or e-SATA.

Issue 2

// 2048-bit certificates will soon replace 1024-bit certificates. This update enables Home Server users to use 2048-bit certificates before 2048-bit certificates become the industry standard.

After you install this update, you are asked to renew Website certificates if you have already registered the live domain for the websites. After you finish the renewal process, the website certificates are upgraded to 2048-bit.

Issue 3

// You cannot change the backup settings if a volume that has backup-excluded folders is not available. In this situation, you must wait until the volume becomes available.

After you install this update, you can remove a missing volume that has backup-excluded folders from the backup process.

Issue 4

// You cannot remove all users‘ permissions from a shared folder. When you try to remove the permissions, the Windows Home Server console reports that the operation succeeds. However, the permissions are not removed.

After you install this update, you can successfully remove all users‘ permissions from a shared folder. If you tried to perform this operation before you install this update, the permissions will be removed when you restart the computer after you install this update.

Issue 5

// You may experience incompatibility issues when you use the next version of Microsoft Security Essentials on Windows Home Server. This is a precautionary update. Windows Home Server is currently not supported by the next version of Microsoft Security Essentials Beta or final release. This update will address some incompatibility issues. 

Issue 1

You cannot restore a client computer without manually creating partitions or mapping the source and destination volume.

After you install this update, you can restore a client computer without manually creating partitions or mapping the source and destination volume. However, to enable this functionality, the following conditions must be true:

  • The backup must be stored on only one disk.
  • The destination computer must have only one hard disk.
  • The hard disk in the destination computer must be equal to or larger in size than the backup.
  • The hard disk drive in the destination computer must be an internal hard disk drive. For example, IDE, SATA or e-SATA.

Issue 2

2048-bit certificates will soon replace 1024-bit certificates. This update enables Home Server users to use 2048-bit certificates before 2048-bit certificates become the industry standard.

After you install this update, you are asked to renew Website certificates if you have already registered the live domain for the websites. After you finish the renewal process, the website certificates are upgraded to 2048-bit.

Issue 3

You cannot change the backup settings if a volume that has backup-excluded folders is not available. In this situation, you must wait until the volume becomes available.

After you install this update, you can remove a missing volume that has backup-excluded folders from the backup process.

Issue 4

You cannot remove all users‘ permissions from a shared folder. When you try to remove the permissions, the Windows Home Server console reports that the operation succeeds. However, the permissions are not removed.

After you install this update, you can successfully remove all users‘ permissions from a shared folder. If you tried to perform this operation before you install this update, the permissions will be removed when you restart the computer after you install this update.

Issue 5

You may experience incompatibility issues when you use the next version of Microsoft Security Essentials on Windows Home Server. This is a precautionary update. Windows Home Server is currently not supported by the next version of Microsoft Security Essentials Beta or final release. This update will address some incompatibility issues.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Posted in Fehler, Probleme, Windows Home Server | Verschlagwortet mit: , , , , | Leave a Comment »

Microsoft Patchday Mai 2010

Posted by JoergS - 11. Mai 2010

Hi,

heute war wieder Microsoft Patchday! Es wurde 2 Updates für 25 Sicherheitslücken veröffentlicht. Betroffen sind folgende Applikationen:

Windows 2000
Windows XP*
Windows Server 2003*
Windows Vista*
Windows Server 2008
Windows 7*
Windows Server 2008 R2
Microsoft Office XP
Microsoft Office 2003
Microsoft Office 2007
Microsoft Visal Studio
* 32bit and 64bit Architektur

Microsoft Security Bulletin Summary für Mai 2010

KB978542: Sicherheitsanfälligkeit in Outlook Express und Windows Mail kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Outlook Express, Windows Mail und Windows Live Mail. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer einen schädlichen E-Mail Server besucht. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der lokale Endbenutzer erlangen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB978213: Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Visual Basic für Applikationen kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Visual Basic für Applikationen. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn eine Hostanwendung geöffnet wird und eine speziell gestaltete Datei an Visual Basic für Applikationen-Runtime übergibt. Wenn ein Benutzer mit administrativen Benutzerrechten angemeldet ist, kann ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, vollständige Kontrolle über ein betroffenes System erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

Natürlich wurden auch die Junk-E-Mail-Filter von Outlook und Windows Mail und das Tool zum Entfernen bösartiger Software aktualisiert.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Posted in Office, Patchday, Windows 7, Windows Home Server, Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows Vista, Windows XP | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | Leave a Comment »

Windows Home Server Vail jetzt auch auf Deutsch über Microsoft Connect verfügbar

Posted by JoergS - 11. Mai 2010

Hi,

die Preview des Windows Home Server v2 “Vail” ist jetzt auch auf Deutsch über Microsoft Connect verfügbar:

vail_german_connect

Wer des japanischen mächtig ist, kann die Preview auch auf Japanisch runterladen.

Hier noch ein paar Installationsimpressionen:

 

Na dann, Viel Spass beim selber testen!
CU

Posted in Betatest, Windows Home Server | Verschlagwortet mit: , , | Leave a Comment »

Windows Home Server v2 Codename “Vail” Installationsbericht

Posted by JoergS - 27. April 2010

Hi,

nach dem Release der Public Preview, hier ein erster kleiner Installationsbericht von Windows Home Server v2 Codename “Vail” unter Windows Server 2008 R2 Hyper-V.

Zunächst ein paar Hinweise: 

  • WHSv2 “VAIL” ist ein 64bit Betriebssystem (System Vorrausetzungen prüfen)
  • WHSv2 “VAIL” kann nicht mit einem Hardware RAID genutzt werden, vor der Installation im RAID Controller das Array bitte auflösen
  • WHSv2 kann nicht auf einer sogn “headless machine” installiert werden, es muss als ein VGA Anschluss, Maus und Tastatur, DVD usw. verfügbar und angeschlossen sein.
  • WHSv2 ist noch Public Preview, also ein Beta Produkt, bitte noch nicht als produktiven Home Server nutzen

System Vorrausetzungen:

  1. 1.4 GHz x64 Prozessor.
  2. 1 GB RAM
  3. min. 160 GB Festplattenplatz.
  4. Product keys wird nicht benötigt zur Installation, nur zur Aktivierung
  5. NTFS  Dateisystem.
  6. Supportete Netzwerk Konfiguration, die da wäre:
    a. WHS Rechner muss über über ein LAN-Kabel mit einem Router verbunden sein 
    b. Der Router sollte ein UPnP zertifiziertes Geräte sein, ist aber nur empfohlen.
    c. Der Router sollte ein 192.168.x.x Subnetz zur Verfügung stellen, ist aber nur empfohlen.

Die folgeneden Client Betriebssysteme werden mit Windows Server Code Name “Vail” unterstützt:

  • Windows7 Home Basic (x86)
  • Windows7 Home Premium (x86)
  • Windows7 Professional (x86 and x64)
  • Windows7 Ultimate (x86 and x64)
  • Windows7 Starter (x86 and x64)
  • Windows Vista Home Basic mit Service Pack 2 (SP2) (x86)
  • Windows Vista Home Premium mit SP2 (x86)
  • Windows Vista Business mit SP2 (x86 and x64)
  • Windows Vista Ultimate mit SP2 (x86 and x64)
  • Windows Vista Starter mit SP2 (x86 and x64)
  • Windows XP Home mit Service Pack3 (SP3)
  • Windows XP Professional mit SP3
  • Windows XP Media Center Edition2005 mit SP3
  • Windows XP Starter Edition mit SP3

Nach dem Download des ISO und dem Brennen auf DVD oder in meinem Fall dem Erstellen einer Hyper-V Gast VM kann es los gehen. Die Installation verläuft sehr einfach, da WHS v2 ja auf Windows Server 2008 R2 basiert. Mann muss eigentlich nur die Festplatte formatieren der Rest läuft dann von allein.

Erst nach der Installation wird ein kurzes Mini-Setup ausgeführt wo man nach Standort, Sprache und Tastaturlayout, Produktkey, Windows Updates, Servernamen und Passwort gefragt wird.

Dannach kann man den Home Server wie gewoht über das Dashboard oder das neue Lunchpad nutzen und Freigaben, Backups und Benutzer einrichten. Neu ist das Erstellen einer Homegroup auf dem WHSv2.

 

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Posted in Betatest, Windows Home Server | Verschlagwortet mit: , , , | Leave a Comment »

 
%d Bloggern gefällt das: