Outlook 2013 Ordnerliste leer nach Windows Updates September 2013

Hi,

nach dem installieren der Windows Updates September 2013 habe ich plötzlich keine Ordnerliste mehr in Outlook 2013.

outlook2013-ordnerliste-leer
outlook2013-ordnerliste-leer

Das Problem wird Bereits auch im TechNet Forum diskutiert und als Problem bestätigt.

Die Updates KB2810009 und KB2817630 sind wohl die Übeltäter und eine Desinstallation der Updates hilft damit das Problem nicht auftritt. Die Updates wurden von Microsoft wohl auch schon zurück gezogen.

[UPDATE:] Dazu auch aus dem Microsoft Office Blog Team ein Beitrag, Outlook 2013 Folder Pane Disappears After Installing September 2013 Public Update.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Advertisements

Lync 2013 Client – Microsoft Office kann den

Hi,

ich hatte heute einen Fehler beim Start vom Lync (Desktop) Client, da erhalte ich den fehler: Lync Client „Microsoft Office kann die Lizenz nicht überprüfen. Reparieren Sie das Office Programm über die Systemsteuerung.“

lync-office-lizenz-error
lync-office-lizenz-error

Das MS Office Pro ist aber mit VLK aktiviert!

Nur zufällig habe ich die Lösung rausgefunden:

Ich hatte die Verknüpfung vom Lync auf Kompatibilitätsmodus – Windows 7 stehen,

lync-kompatibiliaet-win7
lync-kompatibiliaet-win7

damit ich das Symbol nicht mehr in der Task/Superbar, sondern nur im Taskbereich unten rechts habe.

Nehme ich den Kompatibilitätsmodus raus oder stelle auf Windows Vista funktioniert der Lync Client wieder ohne Lizenzfehlermeldung.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

 

Office 2013 Preview

Hi,

Microsoft hat die Preview des kommenden Office 2013 (Codenummer 15) vorgstellt.

So soll Office 2013 von Grund auf überarbeitet worden sein und werde sich per Fingerzeig und mit dem Eingabestift genauso gut bedienen lassen wie per Maus und Tastatur. Office 2013 soll auch mit sozialen Internetdiensten verknüpft werden. Daten können auf Microsofts Online-Speicher Skydrive gespeichert und von überall aus abgerufen werden, zum Beispiel , Word-, Excel- oder andere Dateien im Büro anzulegen und unterwegs oder zu Hause weiter daran zu arbeiten.

In Office 2013 wird auch Skype und Yammer integriert werden.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!CU

Office 2010 Service-Pack 1 verfügbar

Hi,

Microsoft hat das Service Pack 1 für Office 2010 zum Download freigegeben. Das Patch-Sortiment enthält alle Bug-Fixes, die man bis Juni 2011 schon einzeln herunterladen und installieren konnte, sowie einige neue Patches „mit Verbesserungen für Stabilität, Leistung und Sicherheit“.

Download Office 2010 SP1

office2010sp1

Das Service Pack ist auch per Microsoft Update verfügbar.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Microsoft Patchday April 2011

Hi,

heute war wieder Microsoft Patchday! Es wurden 17 Updates für 64 Sicherheitslücken veröffentlicht (neuer Rekord!). Betroffen sind folgende Applikationen:
Microsoft Windows XP Service Pack 3
Microsoft Windows Vista Service Pack 2
Microsoft Windows 7
Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2
Microsoft Windows Server 2008 Service Pack 2
Microsoft Windows Server 2008 R2 Service Pack 1
Microsoft Office XP Service Pack 3
Microsoft Office 2007 Service Pack 2
Microsoft Office 2010
Microsoft Office Web Apps
Microsoft Visual Studio .NET 2003 Service Pack 1
Microsoft Visual Studio 2005 Service Pack 1
Microsoft Visual Studio 2008 Service Pack 1
Microsoft Visual Studio 2010
Microsoft Visual C++ 2005 Service Pack 1
Microsoft Visual C++ 2008 Service Pack 1
Microsoft Visual C++ 2010

Microsoft Security Bulletin Summary für April 2011

KB2497640: Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer
Dieses Sicherheitsupdate behebt vier vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten und eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Internet Explorer. Dieses Sicherheitsupdate wird für Internet Explorer 6, Internet Explorer 7 und Internet Explorer 8 auf Windows-Clients als Kritisch und für Internet Explorer 6, Internet Explorer 7 und Internet Explorer 8 auf Windows-Servern als Mittel eingestuft. Internet Explorer 9 ist nicht von den Sicherheitsanfälligkeiten betroffen.
Die schwerwiegendsten Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite mit Internet Explorer anzeigt. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeiten erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der lokale Benutzer erlangen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2511455: Sicherheitsanfälligkeiten in SMB-Client können Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich und eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Angreifer eine speziell gestaltete SMB-Antwort auf eine vom Client initiierte SMB-Anforderung sendet. Um diese Sicherheitsanfälligkeiten auszunutzen, muss ein Angreifer den Benutzer dazu verleiten, eine SMB-Verbindung zu einem speziell gestalteten SMB-Server zu initiieren.

KB2508429: Sicherheitsanfälligkeiten in SMB-Server können Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Angreifer ein speziell gestaltetes SMB-Paket erstellt und das Paket an ein betroffenes System sendet. Mithilfe empfohlener Vorgehensweisen für die Firewall und standardisierten Firewallkonfigurationen können Netzwerke vor Remoteangriffen von außerhalb des Unternehmens geschützt werden, mit denen versucht wird, diese Sicherheitsanfälligkeiten auszunutzen.

KB2508272: Kumulatives Sicherheitsupdate von ActiveX-Kill Bits
Dieses Sicherheitsupdate behebt zwei vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten und eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft-Software. Diese Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite anzeigt, die mit Internet Explorer ein bestimmtes ActiveX-Steuerelement instanziiert. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten. Dieses Update beinhaltet außerdem Kill Bits für drei ActiveX-Steuerelemente von Drittanbietern.

KB2484015: Sicherheitsanfälligkeit in .NET Framework kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft .NET Framework. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung auf einem Clientsystem ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite in einem Webbrowser anzeigt, der XAML-Browseranwendungen (XBAPs) ausführen kann. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten. Die Sicherheitsanfälligkeit kann auch Remotecodeausführung auf einem Serversystem ermöglichen, auf dem IIS ausgeführt wird, wenn dieser Server die Verarbeitung von ASP.NET-Seiten zulässt und ein Angreifer erfolgreich eine speziell gestaltete ASP.NET-Seite auf den Server hochlädt und dann ausführt, wie es in einem Webhostingszenario der Fall sein kann. Diese Sicherheitsanfälligkeit kann auch von Windows .NET-Anwendungen verwendet werden, um Einschränkungen durch die Codezugriffssicherheit (CAS) zu umgehen.

KB2489979: Sicherheitsanfälligkeit in GDI+ kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows GDI+. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Bilddatei mithilfe betroffener Software anzeigt oder eine Website durchsucht, die speziell gestaltete Inhalte enthält. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2509553: Sicherheitsanfälligkeit in DNS-Auflösung kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Windows DNS-Auflösung. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Angreifer Zugang zum Netzwerk erhält und dann ein benutzerdefiniertes Programm erstellt, um speziell gestaltete LLMNR-Übertragungsabfragen an die Zielsysteme zu senden. Mithilfe empfohlener Vorgehensweisen für die Firewall und standardisierten Firewallkonfigurationen können Netzwerke vor Remoteangriffen von außerhalb des Unternehmens geschützt werden. Eine bewährte Methode besteht darin, für Systeme, die mit dem Internet verbunden sind, nur eine minimale Anzahl von Ports zu öffnen. In diesem Fall sollten die LLMNR-Ports vom Internet blockiert werden.

KB2514666: Sicherheitsanfälligkeit in den Skriptmodulen JScript und VBScript kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in den Skriptmodulen JScript und VBScript. Wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Website besucht, kann diese Sicherheitsanfälligkeit Remotecodeausführung ermöglichen. Ein Angreifer kann Benutzer nicht zum Besuch einer bestimmten Website zwingen. Der Angreifer müsste statt dessen den Benutzer zum Besuch dieser Webseite verleiten, z. B. indem er den Benutzer dazu auffordert, in einer E-Mail oder einer Instant Messenger-Nachricht auf einen Link zur Website des Angreifers zu klicken.

KB2507618: Sicherheitsanfälligkeit im OpenType CFF-Treiber (Compact Font Format) kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im OpenType CFF-Treiber (Compact Font Format). Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer Inhalte anzeigt, die in einer speziell gestalteten CFF-Schriftart dargestellt werden. Ein Angreifer kann Benutzer nicht zwingen, die speziell gestalteten Inhalte anzuzeigen. Der Angreifer müsste statt dessen den Benutzer zum Besuch einer Webseite verleiten, z. B. indem er den Benutzer dazu auffordert, in einer E-Mail oder einer Instant Messenger-Nachricht auf einen Link zur Website des Angreifers zu klicken.

KB2489279: Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Excel können Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt neun vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Office. Die Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Excel-Datei öffnet. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeiten erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der lokale angemeldete erlangen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2489283: Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft PowerPoint können Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt drei vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft PowerPoint. Die Sicherheitsanfälligkeiten können eine Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete PowerPoint-Datei öffnet. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeiten erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der lokale Benutzer erlangen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten. Die im Microsoft Knowledge Base-Artikel 2501584 verfügbare automatisierte Microsoft Fix it-Lösung für PowerPoint 2010, „Bearbeiten in geschützter Ansicht für PowerPoint 2010 deaktivieren“, blockiert die Angriffsmethoden zum Ausnutzen der in CVE-2011-0655 und CVE-2011-0656 beschriebenen Sicherheitsanfälligkeiten.

KB2489293: Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Office können Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich und eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Office. Die Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Office-Datei oder eine gültige Office-Datei öffnet, die sich in demselben Netzwerkverzeichnis befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Ein Angreifer, der eine dieser Sicherheitsanfälligkeiten erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der lokal angemeldete Benutzer erlangen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2527308: Sicherheitsanfälligkeit im Windows Faxdeckblatt-Editor kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Faxdeckblattdatei (.cov) mit dem Windows Faxdeckblatt-Editor öffnet. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der angemeldete Benutzer erlangen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2500212: Sicherheitsanfälligkeit in MFC-Bibliothek (Microsoft Foundation Class) kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in bestimmten Anwendungen, die mithilfe der MFC-Bibliothek (Microsoft Foundation Class) erstellt wurden. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine gültige Datei öffnet, die einer solchen betroffenen Anwendung zugeordnet ist, und die Datei sich in demselben Netzwerkordner befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von der betroffenen Anwendung geladen wird.

KB2503658: Sicherheitsanfälligkeit in MHTML kann Offenlegung von Informationen ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im MHTML-Protokollhandler in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeit kann eine Offenlegung von Informationen ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Website besucht. In einem webbasierten Angriffsszenario kann eine Website einen speziell gestalteten Link enthalten, mit dem diese Sicherheitsanfälligkeit ausgenutzt wird. Ein Angreifer muss Benutzer dazu verleiten, die Website zu besuchen und den speziell gestalteten Link zu öffnen.

KB2485663: Sicherheitsanfälligkeit in WordPad-Textkonvertern kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Dieses Sicherheitsupdate wird für alle unterstützten Editionen von Windows XP und Windows Server 2003 als Hoch eingestuft. Alle unterstützten Editionen von Windows Vista, Windows Server 2008, Windows 7 und Windows Server 2008 R2 sind nicht von der Sicherheitsanfälligkeit betroffen.
Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Datei mittels WordPad öffnet. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der lokale Endbenutzer erlangen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2506223: Sicherheitsanfälligkeiten in Windows-Kernelmodustreibern können Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt dreißig vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeiten können eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn sich ein Angreifer lokal anmeldet und eine speziell gestaltete Anwendung ausführt. Ein Angreifer benötigt gültige Anmeldeinformationen und muss sich lokal anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeiten auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeiten können nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

mu-patchday-april11-01 mu-patchday-april11-02

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Microsoft Patchday Dezember 2010

Hi,

heute war wieder Microsoft Patchday! Es wurden 17 Updates für 40 Sicherheitslücken veröffentlicht . Betroffen sind folgende Applikationen:
Microsoft Windows XP Serivce Pack 3
Microsoft Windows Vista Service Pack 2
Microsoft Windows 7
Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2
Microsoft Windows Server 2008 Service Pack 2
Microsoft Windows Server 2008 R2
Microsoft Office XP Service Pack 3
Microsoft Office 2003 Service Pack 3
Microsoft Office 2007 Service Pack 2
Microsoft Office 2010
Microsoft Office Converter Pack
Microsoft Works 9
Microsoft Office SharePoint Server 2007
Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 2

Microsoft Security Bulletin Summary für Dezember 2010

KB2416400: Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer
Dieses Sicherheitsupdate behebt vier vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten und drei öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Internet Explorer. Die schwerwiegendsten Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite mit Internet Explorer anzeigt. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2296199:Sicherheitsanfälligkeiten im OTF-Treiber (OpenType Font) können Remotecodeausführung ermöglichen 
Dieses Sicherheitsupdate behebt mehrere vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten im Windows-OTF-Treiber (OpenType Font), die Remotecodeausführung ermöglichen können. Ein Angreifer kann eine speziell gestaltete OpenType-Schriftart auf einer Netzwerkfreigabe hosten. Der betroffene Steuerpfad wird dann ausgelöst, wenn der Benutzer in Windows Explorer auf die Freigabe navigiert, wodurch der speziell gestalteten Schriftart ermöglicht wird, die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System zu erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen.

KB2305420: Sicherheitsanfälligkeit in Taskplaner kann Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im Windows Taskplaner. Diese Sicherheitsanfälligkeit kann eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn sich ein Angreifer bei einem betroffenen System anmeldet und eine speziell gestaltete Anwendung ausführt. Ein Angreifer benötigt gültige Anmeldeinformationen und muss sich lokal anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeit kann nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

KB2424434: Sicherheitsanfälligkeit in Windows Movie Maker kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Windows Movie Maker. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Angreifer einen Benutzer dazu verleitet, eine gültige Datei in Windows Movie Maker zu öffnen, die sich im selben Netzwerkverzeichnis befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von einer anfälligen Anwendung geladen wird.

KB2447961: Sicherheitsanfälligkeit in Windows Media Encoder kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Windows Media Encoder. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Angreifer einen Benutzer dazu verleitet, eine gültige PRX-Datei (Windows Media Profile) zu öffnen, die sich im selben Netzwerkverzeichnis befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von einer anfälligen Anwendung geladen wird.

KB2385678: Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer einen Dateityp wie „.eml“ und „.rss“ (Windows Live Mail) oder „.wpost“ (Microsoft Live Writer) öffnet, der sich in demselben Netzwerkordner befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von einer anfälligen Anwendung geladen wird.

KB2423089: Sicherheitsanfälligkeit in Windows-Adressbuch kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im Windows-Adressbuch. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine Windows-Adressbuchdatei öffnet, die sich im selben Netzwerkordner befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von einer anfälligen Anwendung geladen wird.

KB2443105: Nicht sicheres Laden von Bibliotheken im Assistenten zum Anmelden von Internetverbindungen kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im Assistenten zum Anmelden von Internetverbindungen in Microsoft Windows. Dieses Sicherheitsupdate wird für alle unterstützten Editionen von Windows XP und Windows Server 2003 als Hoch eingestuft. Alle unterstützten Editionen von Windows Vista, Windows Server 2008, Windows 7 und Windows Server 2008 R2 sind nicht von der Sicherheitsanfälligkeit betroffen.
Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine INS- oder ISP-Datei öffnet, die sich im selben Netzwerkordner befindet wie eine speziell gestaltete Bibliotheksdatei. Damit ein Angriff erfolgreich ist, muss ein Benutzer einen nicht vertrauenswürdigen Speicherort eines Remotedateisystems oder eine WebDAV-Freigabe besuchen und an diesem Ort ein Dokument öffnen, das dann von einer anfälligen Anwendung geladen wird.

KB2436673: Sicherheitsanfälligkeiten in Windows-Kernelmodustreibern können Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich und mehrere vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Windows. Die Sicherheitsanfälligkeiten können eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn sich ein Angreifer lokal anmeldet und eine speziell gestaltete Anwendung ausführt. Ein Angreifer benötigt gültige Anmeldeinformationen und muss sich lokal anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeiten auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeiten können nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

KB2440591: Sicherheitsanfälligkeit in Routing and Remote Access kann Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in der Komponente „Routing and Remote Access NDProxy“ von Microsoft Windows. Dieses Sicherheitsupdate wird für alle unterstützten Editionen von Windows XP und Windows Server 2003 als Hoch eingestuft. Alle unterstützten Editionen von Windows Vista, Windows Server 2008, Windows 7 und Windows Server 2008 R2 sind nicht von der Sicherheitsanfälligkeit betroffen.
Die Sicherheitsanfälligkeit kann eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn sich ein Angreifer bei einem betroffenen System anmeldet und eine speziell gestaltete Anwendung ausführt. Ein Angreifer benötigt gültige Anmeldeinformationen und muss sich lokal anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeit kann nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

KB2442962: Sicherheitsanfälligkeit in Consent-Benutzeroberfläche kann Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in der Consent-Benutzeroberfläche. Die Sicherheitsanfälligkeit kann eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn ein Angreifer eine speziell gestaltete Anwendung auf einem betroffenen System ausführt. Ein Angreifer benötigt gültige Anmeldeinformationen und die SeImpersonatePrivilege-Berechtigung und muss sich lokal anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeit kann nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

KB2207559: Sicherheitsanfälligkeit im Windows Netlogon-Dienst kann Denial-of-Service ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im Netlogon RPC-Dienst auf betroffenen Versionen von Windows Server, die als Domänencontroller konfiguriert sind. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Denial-of-Service ermöglichen, wenn ein Angreifer ein speziell gestaltetes RPC-Paket an die Schnittstelle des Netlogon RPC-Dienstes auf einem betroffenen System sendet. Ein Angreifer benötigt zur Ausnutzung dieser Sicherheitsanfälligkeit Administratorrechte auf einem Computer, der mit derselben Domäne verknüpft ist wie der betroffene Domänencontroller.

KB2345316: Sicherheitsanfälligkeit in Hyper-V kann Denial-of-Service ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Windows Server 2008 Hyper-V und Windows Server 2008 R2 Hyper-V. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Denial-of-Service ermöglichen, wenn ein authentifizierter Benutzer eine fehlerhafte Sequenz von Computeranweisungen auf einem der virtuellen Gastcomputer ausführt, die vom Hyper-V-Server gehostet wird. Ein Angreifer muss über gültige Anmeldeinformationen verfügen und speziell gestaltete Inhalte von einem virtuellen Gastcomputer senden können, um diese Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeit kann nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

KB2292970: Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Publisher können Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt fünf vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Publisher, die Remotecodeausführung ermöglichen können, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Publisher-Datei öffnet. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, kann vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2455005: Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Outlook kann Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft SharePoint. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung im Sicherheitskontext eines Gastbenutzers ermöglichen, wenn ein Angreifer eine speziell gestaltete SOAP-Anforderung an den Startprogrammdienst für die Dokumentkonvertierung einer SharePoint Server-Umgebung gesendet hat, die den Lastenausgleichsmodul-Dienst für die Dokumentkonvertierung verwendet. Standardmäßig sind der Lastenausgleichsmodul-Dienst für die Dokumentkonvertierung und der Startprogrammdienst für die Dokumentkonvertierung nicht in Microsoft Office SharePoint Server 2007 aktiviert.

KB968095: Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Office-Grafikfiltern können Remotecodeausführung ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt sieben vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Office. Diese Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Bilddatei mit Microsoft Office anzeigt. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeiten erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der lokale Benutzer erlangen. Für Endbenutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

KB2407132: Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Exchange Server kann Denial-of-Service ermöglichen
Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Exchange Server. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Denial-of-Service ermöglichen, wenn ein authentifizierter Angreifer einem Computer, auf dem der Exchange-Dienst ausgeführt wird, eine speziell gestaltete Netzwerknachricht sendet. Mithilfe empfohlener Vorgehensweisen für die Firewall und standardisierten Firewallkonfigurationen können Netzwerke vor Remoteangriffen von außerhalb des Unternehmens geschützt werden. Eine bewährte Methode besteht darin, für Systeme, die mit dem Internet verbunden sind, nur eine minimale Anzahl von Ports zu öffnen.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU