Aktion: Ich will nicht in YASNI, 123People und anderen Personensuchmaschinen aufgenommen werden

Hi,
 
ich habe heute keine Zeit selbst zu schreiben deshalb ein Quote von Nicki Wruck´s ice blog:
———————————————————————————————————————– 
Original:
Ich weiß, ich bin ein “öffentlicher Mensch”. In den letzten Jahren habe ich viele Beiträge in XING, in diversen Blogs und Foren und nicht zuletzt in meinen eigenen Blogs gepostet. Immer in dem Bewußtsein, dass ich damit einen Teil meiner Anonymität aufgebe. Ja ich gehöre sogar zu den Besitzern einer Payback-Karte und hierfür habe ich mich bewußt entschieden, denn hier sehe ich Vorteile durch die Anpassung des Warenangebots auf Basis meines Profils und natürlich das, vieler anderer. Als Dankeschön bekomme ich sogar noch Punkte, die ich ab und an mal in nette kleine Geschenke umwandele.

Anders bei sogenannte Personensuchmaschinen wie Yasni oder 123people. Hier sammeln mir völlig fremde Unternehmen Daten über meine Personen und führen diese Zusammen, was nach meinem Rechtsempfinden unter anderem gegen einige Datenschutzrichtlinien verstossen:

  • Daten über die Nutzung verschiedener Dienste nicht zusammengeführt werden, sofern dies nicht zu Abrechnungszwecken erforderlich ist …
  • Eine Verwendung der angefallenen personenbezogenen Daten für andere Zwecke darf nur auf gesetzlicher Grundlage oder mit Einwilligung des Betroffenen erfolgen (§ 3 Abs. 2 TDDSG, § 12 Abs. 2 MStV).
  • Auch die Nutzung der Daten zu Werbezwecken ohne Einwilligung ist unzulässig.
  • Grundsatz der Datensparsamkeit

Mir ist schon klar, dass das nicht unbedingt die aktuellste Gesetzeslage ist, was für mich allerdings keine Rolle spielt …

Was mich extrem stört ist, dass ich mich erst registrieren muss, um den Anbieter auffordern zu können, meine Daten zu entfernen.

Keine Robots.txt-Datei

no_yasni_123people.pngSuchmaschinen kann ich per Robots.txt die Aufnahme meiner eigenen Daten verbieten. Yasni, 123people, usw. kann ich leider mittels dieser einfachen Datei nicht ausschließen. Daher gehe ich nun einen anderen Weg: Ich setze nun das oben stehende “Logo” in meinem Blog ein und werde prüfen lassen, inwieweit diese Dienste sich an diese Aufforderung halten müssen. Ich lade alle ein, sich dieser Aktion anzuschließen. Einfach hier oder auf das Bild klicken, speichern und auf der eigenen Seite veröffentlichen.

 
Gesehen und für absolut gut befunden: http://www.kreativ-projekt-blog.de/2008/12/15/aktion-keine-aufnahme-in-yasni-123people-und-anderen-personensuchmaschinen/

Danke, das es so etwas noch gibt!

Gruß,Nicki
———————————————————————————————————————–
Quelle: Aktion: Ich will nicht in YASNI, 123People und anderen Personensuchmaschinen aufgenommen werden

 
Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Advertisements

Google und die Privatsphäre

Hi,

wer kennt das nicht, wer eine Website besucht und mal unten auf die Statusleiste des IE schaut, wird dort immer mal wieder “adserver.google.com”, “analytics.google.com” usw. sehen. Somit wird Ad-Werbung eingeblendet oder die Statistik der besuchten Website aktualisiert.

Wer sich nun ein bisschen mehr Privatsphäre vor Google wünscht kann folgenden Trick von Christian anwenden, den ich beim vistablog.at von Georg Binder gefunden habe:

“I did a quick change in IE and added “*.googlesyndication.com” to “Restricted Sites” and I don’t get Google ads anymore on the sites I visit “

captured_Image.png
Vielelicht gemein, für die vielen Seiten, die von Google leben. Aber wer Wert auf Privatsphäre legt, kann das ja machen oder für den Browser Ad Blocker wie z.B. IE7pro installieren.

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

o2 DSL Router: DSL-Leitung OK, Nur sporadische Internetverbindung möglich wegen “Phantomspannung”

Hi,

am Mittwoch letzter Woche hatten wir Zuhause keine Internetverbindung mehr. o2 DSL-Router neugestartet und nochmal geprüft. Keine Verbindung möglich. Also habe über die o2 Kundehotline, das o2 DSL-Supportteam kontaktiert, da man sonst teuer für die 0900-Nummer bezahlen muss.

In der Hotline wurde das Problem schnell erkannt und die DSL-Leitung zurückgesetzt. Das funktionierte dann den Rest des Abends. Am nächsten Tag wieder keine Internetverbindung möglich! Diesmal allerdings war die DSL-Leitung da, Telefonieren über VoIP war auch möglich, Windows Vista zeigte eineimage Weltkugel im Netzwerksymbol der Taskleiste, beim Aufruf einer Internetseite erhielt man immer bloss den HTTP-Fehler 404 (Die Webseite kann nicht angezeigt werden, Adresse nicht gefunden, Seitenladefehler, …). Auch Outlook konnte keine Verbindung zum Exchange herstellen und die Avira Update Server konnte auch nicht erreicht werden.image

So habe ich es mit einem Router Reset probiert. Dann war kurz möglich
Interseiten zu besuchen und auch Outlook hatte wieder Verbindung zum Exchange Server.
 
Nach kurzer Zeit war das wieder nicht möglich und auch die Windows Vista Weltkugel wich nur einem imageSymbol für eine lokale Netzwerkverbindung. Nun habe ich es per Kabel probiert, keine Verbindung  möglich, per WLAN schon, jedenfalls vom Notebook aus. Jetzt probierte ich es auch noch vom Dell-Rechner und vom Mediacenter aus. Bei beiden war keine Interverbindung möglich, auch per ping auf den DNS-Namen (rechner.domain.local, …) UND die IP-Adresse (192.168.1.1, …) war nicht möglich! Sogar ein Tausch der Netzwerkkarte am Dell-Rechner hat nichts gebracht, da ich dachte, dass die interne Netzwerkkarte auf dem Mainboard defekt wäre. Mit meinem Windows Mobile Device, dem XDA Orbit2 konnte ich per WLAN auch keine Innernetverbinung herstellen. Also habe ich mich mit diesem Problem wieder bei der Support-Hotline gemeldet. Die wussten auch nicht weiter, sogar ein Reset auf Werkseinstellungen des Routers hat nicht funktioniert.

Dann habe ich mal alle CAT5-Kabel von den LAN-Anschlüssen des o2 Routers abgezogen und was ich dann gesehen habe konnte ich nicht fassen! Obwohl ich alle 4 Kabel angezogen hatte leuchtet auf Port 3 eine Lampe!!! Also musster der o2 DSL Router zwar eine DSL-Leitung haben die OK war, leider war nur eine sporadische Internetverbindung möglich wegen der “Phantomspannung”!
o2_router01o2_router02 o2_router03
o2_router04

Somit habe ich mich ein letztesmal mit einem Anruf bei der DSL-Supporthotline gemeldet und das Problem berichtet. Der Mitarbeiter bestätigte den Fehler und veranlasste sofort einen Tausch des Routers. Dieser ist heute angekommen und jetzt funktioniert wieder alles!

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Hush E2, Windows Vista, FTDI USB to Serial Converter, Axcis MCSI Pro Controller und Hush Display

Hi,

in meinem Media Center von Hush Technologies, dem E2 sind Treiber und Programme installiert um verschiedene Informationen aus dem Vista Media Center oder einfach nur die Uhrzeit auf dem VFD-Display anzuzeigen.

Dazu gehören ein FTDI USB to Serial Converter Treiber, ein FTDI COM3 Serial Treiber, der Axcis MCSI Pro Service Controller und die Software Hush Display.

Nach einem Update der FTDI USB to Serial Treiber durch das Microsoft Update FTDI_USB_Serial
funktioniert nun das MCIS und die Anzeige der MCE Infos oder der Uhrzeit im VFD nicht mehr, weil kein COM3 Port auswählbar ist, die Treiber aber alle installiert sind.
mcis_fehler01 hush_display1.1
Im Eventlog erhalte ich folgende Fehlermeldungen:
MCIS failed to respond @1:Der Thread wurde abgebrochen.
MCIS failed in Listener @-300:Der Thread wurde abgebrochen
mcis_fehler02 mcis_fehler03
Selbst eine Neuinstallation der FTDI-Treiber und der MCIS und Hush Display Software haben leider keinen Erfolg gebracht.

Hat jemand eine Idee? Ein Support Call bei Hush ist ebenfalls eröffnet.

Na dann, Viel Spass beim selber testen!
CU

Microsoft Connect Page Beta Update!

Hi,

die Microsoft Connect Page wurde kürzlich modernisiert und ist jetzt in englischer Sprache als Connect Beta verfügbar:
microsoft_connect_beta 
Weitere Verbesserungen sind geplant.
————————————————–
What to Expect:

  • Your activity on the beta. Although you will see all or most of your current connections and content, all of your activity on the beta (connections, feedback, newsgroup messages, etc.) will be taken as test data and will be disregarded after the beta period ends. So, we encourage you to play around and party on with the new features as much as you want. But if you are looking for the real thing, please go to http://connect.microsoft.com as always.
  • Languages supported on the beta. Only US-English language is supported on the beta site. Even if your browser configuration is set to a different language you will only see English content.  
  • Beta dates. The Beta will run for approximately 6-8 weeks before the production site is updated, we will put some advance notice up on the production site before making the upgrade. 
  • Hearing from us on your feedback. We love to hear from you and we always aim to close the loop as well. However, due to the high volume of users in this beta, we may not be able to comment on every suggestion or bug.
  • 1-step registration process on beta. In order to see some areas of the beta site you need to be a registered user. Because this is a beta release we have reduced the normal registration process to a 1-step wizard.

Known Issues:
A beta wouldn’t really be a beta without some know issues (as such we would like to ask you not to file these ones in particular as we already know they are there). So here they are categorized by area:

  • Dashboard:
  • "Remove from your Dashboard" link wraps with a Connection with a long name.
  • The number of votes, validations, workarounds and comments is not correct in the bug listed under Your Bugs section.
  • In the Watchlist section, the text of an article with a long body text will be truncated.
  • Help:
    • The help page still refers to the legacy pages "My Participation" and "Available Connections".
  • Feedback:
    • Voting on a feedback item will not change date modified.
    • Text may run out of bounds or be truncated.
    • UI overlapping and misalignment problems when using 120 DPI font size.
    • Rating stars for community rating will remain grey after being selected.

    Quelle: https://connect.microsoft.com/Connect/content/content.aspx?ContentID=7175

    Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
    CU

    SSID verbergen/verstecken bringt keinen Sicherheitsgewinn für WLAN´s!

    Hi,

    das man die SSID (Service Set Identifier) seines WLAN´s versteckt oder verbirgt war in Zeiten der WEP-Verschlüsselung noch sehr gängig. Viele Experten oder Fachzeitschriften raten die SSID zu verstecken, damit kein WarDriver oder Hacker das WLAN sehen konnte. Mit Tools wie z.B. Netstumbler ist es aber trotzdem möglich, sich jedes WLAN in der Umgebung anzuzeigen, während man in der Liste von Windows nur die WLAN´s sieht, die Ihre SSID aussenden.

    Rechner speichern in ihrer Liste bekannter Funknetze (Preferred Network List, PNL) die WLAN´s zu denen der Rechner schon einmal Kontakte hatte. Später kann der Rechner automatisch wieder Kontakt aufnehmen, wenn man das nicht ausdrücklich in den Eigenschaften der WLAN-Karte unter "Drahtlosnetzwerke" untersagt hat. Das geschieht auch bei unverschlüsselten WLAN´s, etwa wenn der Besitzer des Rechners gelegentlich in WLAN-Hotspots online geht und deshalb deren SSID wie beispielsweise "Hotspot" gespeichert hat.

    Möglichen Angreifern, kann deshalb das Verstecken der SSID´s sogar in die Hände spielen. Sogar Microsoft rät davon ab, den SSID-Broadcast abzuschalten.
    wlan_ssid_broadcast
    Denn wenn der Rechner kein WLAN mit aktivem SSID Broadcast findet, versucht er sich aktiv per Probe Request zu verbinden und offenbart dabei die versteckt geglaubte SSID.

    Dazu auch:
    Heise Online: Cebit Special – Drahtlos-Einbruch trotz WPA dank WLAN-Automatik
    Microsoft TechNet: Why Non-broadcast Networks are not a Security Feature
    TechNet Blog Michael Kalbe: WLAN absichern – so bitte nicht!
    TechNet Blog Michael Kalbe: Wireless Security
    TechNet Blog Daniel Melanchthon: Heutiger Webcast zum Wireless LAN Security
    TechNet Blog Daniel Melanchthon: Drahtlose Konfiguration von WPA2 mit Gruppenrichtlinien in Windows XP und Windows Vista

    Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
    CU