Joerg´s IT-Tech Blog

Microsoft Technologien und über den Tellerrand hinaus, Aber vorher das TESTEN nicht vergessen!

Demo Umgebung Part 7 Windows Server 2008 TS Web Access Publishing mit ISA Server 2006

Posted by JoergS - 25. September 2009

Hi,

wie schon in meinen letzten 6 Artikeln meiner Demo Umgebung nun mein nächster Artikel.

Dieses mal zum Thema Windows Server 2008 Terminal Services Web Access (TS Web Access) Publishing mit ISA Server 2006, womit ich von extern per Browser über HTTPS eine RDP Verbindung auf die Server meiner bestehende Demo Umgebung auch von außer Testen kann oder per Remote Sogar nur einzelne Anwendungen starten kann.

Als erstes bereite ich den Windows Server 2008 (R2) mit der Terminal Services Rolle auf seine Aufgabe vor, d.h. die TS Rolle installieren und dafür den Role Service TS Web Access auswählen. Als Abhängige Rolle muss dazu auch der Webserver IIS mit installiert werden.

Zunächst erstelle ich mir ein SSL-Zertifikat für den externen DNS Namen (ts.demolocal.de) oder beantrage es von einer 3rd Party Zertifizierungsstelle (CA) (z.B. Thawte oder Verisign). Da es sich bei mir nur um Demo handelt erstelle ich ein internes Webserver Zertifikat, was meine interne Demo RootCA ausstellt und signiert. Dieses SSL-Webserver muss man dann in den internen Zertifikatsspeicher des ISA Server importieren und zwar in “Eigenen Zertifikate” des Computers (!), nicht des Benutzers. Natürlich sollte im Zertifikatsstore “Vertrauenswürdige Zertifizierungsstellen” das RootCA Zertifikat des internen CA liegen.

Nun folgt als nächstes die Erstellung des TS Web Access HTTPS Listeners. Man vergibt einen Namen z.B. TSWA HTTPS Listener und wählt “Require SSL secured connections with clients” aus. Auf der nächsten Seite wählt man die externe IP aus, auf die der ISA Server HTTPS anfragen zu TSWA entgegen nehmen soll und weißt dem Listener, als nächstes das eben erstellte SSL-Webserver Zertifikat zu. Als Letztes wählt man noch die als Authentication Settings “No Authentification” aus. Somit erhält man beim Aufruf der TSWA Seite eine Anmeldebox zur Eingabe von Usernamen und Passwort, natürlich alles über SSL (HTTPS) abgesichert. Single Sign On (SSO) kann man nicht aktiviern, weil man auf dem Listener ja keine Authentifizierung eingeschaltet hat.

Jetzt erstelle ich erst die eigentliche TSWA Publishing Rule ebenso wie im Listener wähle ich auch hier “Use SSL to connect to published Web Server” aus und definiere auf der nächsten Seite meinen internen Terminal Server mit FQDN, also ts1.demo.local. Auf der nächsten Seite definiere ich den externen DNS Namen unter dem ich TSWA erreichen möchte, welche natürlich derselbe wie im zuvor ausgestellten SSL-Zertifikat (ts.demolocal.de) sein muss. Nun folgt die Auswahl des zuvor angelegten TSWA HTTPS Listeners, welche auch gleicht prüft, ob der DNS Name mit dem SSL-Zertifkat übereinstimmt. Nun folgt noch die Auwahl der Authentifizierungsmethode, “No Authentication Delegation, but Client can authenticate directly”. Wer jetzt Angst hat dass dann ja die Kennwort in Klartext übermittelt werden, brauch an dieser Stelle keine Angst haben, denn die Verbindung ist ja per SSL (HTTPS) verschlüsselt. Als letztes sucht man noch die Gruppe der User aus, die sich per ISA anmelden und TSWA nutzen darf, in der Regel sind das nur "Authentifizierte User” oder eine spezielle TSWA-Gruppe.

Nun kann man per Browser in TSWA auf seine Terminal Server oder Terminal Services Applikationen zugreifen!

Hier noch ein paar Impressionen zu Windows Server 2008 TS Web Access Publishing mit ISA Server 2006:

Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
CU

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: