VMware: Workstation + Player Version 6.0.2 Build: 59824 veröffentlicht!

Hi,

als ich heute meinen VMware Workstation/Player startete, wurde ich einem Upgrade Fenster begrüßt.
image 
Dass heißt, es ist wieder eine neue Version der Workstation von VMware veröffentlicht worden und zwar schon am 18.11.07. Die Version VMware Workstation/Player Version 6.0.2 Build: 59824 enthält keine Neuerungen, sondern nur Bugfixes.

  • Hosts with AMD Duron processors might not be able to power on virtual machines. This problem resulted because Duron processors that are based on Athlon do not have Intel SSE (Streaming SIMD Extensions). (bug 183866)
  • Ubuntu 7.04 virtual machines sometimes power off unexpectedly if paravirtual kernel support is enabled. (bug 190499)
  • Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
    CU

    Advertisements

    Exchange Server 2007: Service Pack 1 veröffentlicht!

    Hi,

    wie erwartet und angekündigt hat Microsoft das Service Pack 1 für den Exchange Server 2007 veröffentlicht!

    Die Liste der neuen Features in Service Pack 1 ist lang:

    • Client Access
      • Grafisches Managementinterface für POP3 und IMAP4
      • ActiveSync
        • >30 neue ActiveSync Mailbox Policies
        • Verbesserungen der Performance für Direct Push
      • Outlook Web Access
        • Messung der Interaktivität auch bei Outlook Web Access Light
        • Unterstützung von persönlichen Verteilerlisten
        • Unterstützung für serverbasierende Regeln
        • Unterstützung für Office OpenXML in WebReady Document Viewing
        • Wiederherstellung gelöschter Element über Zugriff auf den serverseitigen Papierkorb
        • Monatliche Kalenderansicht
        • Unterstützung für die BEfehle Verschieben und Kopieren
        • Unterstützung für Öffentliche Ordner
        • Unterstützung für S/MIME
        • Einbindung angepasster Nachrichtentypen und eigener Formulare
  • Transport
    • Verbesserungen im Back pressure Algorithmus
    • Transport Konfigurationsoptionen in der Exchange Management Console
    • Send Connector Konfigurationsoptionen in der Exchange Management Console
    • Priority Queuing
    • Nachrichtengrößenbeschränkung basierend auf Active Directory Site Links
    • Nachrichtengrößenbeschränkung auf Routing Group Connectors
    • Windows Rights Management Services (RMS) Agent
    • X.400 Authoritative Domains
    • Transport Regeln für Unified Messaging Nachrichten
    • Verbesserungen der Commandlets Start-EdgeSynchronization und Test-EdgeSynchronization
  • Mailbox
    • Verwaltung Öffentlicher Ordner in der Exchange Management Console
    • Neue Features für Öffentliche Ordner
    • Verbesserungen im Mailbox Management
    • Import und Export von Postfächern über .pst-Dateien
    • Änderungen am Messaging Records Management (MRM)
    • Neue Performance Monitor Counter für die Onlinedefragmentierung der Datenbanken
  • Hochverfügbarkeit
    • Standby Continuous Replication (SCR)
    • Windows Server 2008
      • Installation auf Windows Server 2008 (Ausnahme: Server Core!)
      • Unterstützung von Multi-subnet Failover Cluster
      • Unterstützung von Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) IPv4
      • Native Unterstützung von IPv6
      • Unterstützung von Disk und File Share Witness
  • Continuous Replication über redundante Cluster Netwerke in einer Cluster Continuous Replication-Umgebung
  • Verbesserungen im Reporting und Monitoring
  • Performanceverbesserungen
  • Verbesserung des Transport Dumpster
  • Verbesserungen an der Exchange Management Console
  • Unified Messaging
    • Unterstützung für Microsoft Office Communications Server 2007
    • Assistentengesteuerte Unterstützung für SIP URI und E.164 Wählpläne
    • Zusätzliche Logik zur Auflösung der Rufnummern interner Anrufer
    • Benachrichtigung über Anrufweiterleitung
    • Unterstützung für HiFi Sprachnachrichten in Exchange Unified Messaging
    • Zugriff auf Outlook Voice Access über Microsoft Office Communicator 2007 ohne PIN-Eingabe
    • Zuordnung von Betreff und Prioritäten für Sprachnachrichten von Office Communicator 2007 Clients
    • Bessere Unterstützung für Media Streams durch Firewalls
    • Integration von Missed Call Notification Nachrichten mit Office Communicator 2007
    • Verhinderung der Weiterleitung von Play on Phone Anrufen durch Office Communicator 2007
    • Unterstützung für Secure Realtime Transport Protocol (SRTP)
    • Mutual Transport Layer Security (mutual TLS) für Wählpläne konfigurierbar durch die Exchange Management Console
    • Hinzufügen von SIP- und E.164-Adressen beim Benutzer mit Hilfe des Enable Unified Messaging Wizards
    • Ändern der Extension Number und SIP- sowie E.164-Adressen eines UM-aktivierten Benutzers durch die Exchange Management Console
    • Erkennung von eingehenden Faxanrufen anhand der Faxsignalisierung
    • Unterstützung für Quality of Service (QoS)
  • Quelle: Blog von Daniel Melanchthon

    Das Exchange Server 2007 SP1 kann ab sofort heruntergeladen werden, auch in Deutsch.
    Download

    Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
    CU

    Windows Server 2008: Remotedesktop (MSTSC.exe) /admin statt /console

    Hi,

    der Windows Server 2008 steht vor der Tür, ebenso die Veröffentlichung der beiden Service Packs für für Windows Vista – SP1 und Windows XP – SP3.

    Eine interessante Info habe ich auf dem E-Bitz – SBS MVP the Official Blog of the SBS "Diva"-Blog im "/Console or /Admin"-Artikel gelesen.

    Bei Windows XP SP3 und vor allem ab Windows Vista SP1 soll die Verbindung mittels Remotedesktop (mstsc.exe) zur Session 0 eines Windows Server 2008 (oder Windows Vista SP1), also der Sitzung an der man sich auch anmeldet wenn man direkt vor dem Rechner sitzt, nicht mehr mit dem Schalter /console sondern mit /admin hergestellt werden.

    Die Quelle kommt aus dem MSDN-Blog von Nick MacKechnie’s: MSTSC /console switch in Windows Server 2008 and Windows Vista SP1.

    Okay Nick … I’ll buy that but why not make it consistent? Frank posted ….
    XP SP2 and Vista Current version  mstsc /console connects to console, /admin gives Syntax error and lists proper switches.
    XP SP3  /console and /admin will both connect you to the console session without error
    Vista SP1  /admin connects to Console /console connects to separate session NOT console with no error or warning that you are NOT at console.

    [UPDATE:]
    Warum wird der Schalter /console nicht mehr gebraucht?
    In Windows Server 2003 musste man sich als Session 0 verbinden, weil z.B. Applikation installiert wurden, die mit Diensten kommunizieren, die in Session 0 laufen.

    Das fällt unter Windows Server 2008 weg, weil Applikationen die eine Session 0 erfordern durch die Anwendungskompatibilität in einer anderen Session laufen. 2008 Server und Vista erlauben es Applikationen mit Session 0 UIs zu kommunizieren, obwohl sie in eigenen User Sessions laufen.

    Weitere Informationen zur Session 0 Isolation unter Vista: http://www.microsoft.com/whdc/system/vista/services.mspx
    Danke an Nicki Wruck für die weiteren Infos.

    Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
    CU

    Geschafft! Windows XP Zertifizierung (MCP) 70-270 bestanden

    Hi,

    nach 2 Wochen intensiven Lernens und Vorbereiten habe ich meine 1. Microsoft-Prüfung auf dem Weg zum Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE) + Security-Spezialisierung geschaftt!

    Ergebnis: 842 Punkte

    Die Prüfung 70-270 (Installing, Configuring, and Administering Microsoft Windows XP Professional) habe ich englisch absolviert.

    Durch die bestandene Prüfung darf ich mich nun Microsoft Certified Professional (MCP) nennen.
    mcp_logo

    Das Zertifikat und das MCP-Welcome-Kit sollten dann auch demnächst beim mir eintreffen.

    Nun liegen noch die 70-290, 70-291, 70-293, 70-294, 70-298, 70-299, 70-350 vor mir …

    Na dann, Viel Spass beim selber testen!
    CU

    Licht aus! Für unser Klima.

    Jeder sollte etwas machen, um das Klima zu schützen. Ich bin beim Surfen auf eine Seite gestoßen, die mich interessiert hat und ich finde, dass hier jeder dabei sein kann und sollte! Licht aus für das Klima, so der Slogan der Aktion. Einfach durchlesen, weitersagen und dabei sein! Es ist nicht schwer!
    licht_aus 
    Die Klimaschutz-Kooperation „Rettet unsere Erde“ von BILD, BUND, Greenpeace und WWF ruft gemeinsam mit Google und ProSieben am Samstag, den 8. Dezember 2007 zu einer deutschlandweiten Aktion auf: „Licht aus! Für unser Klima.“. Von 20 Uhr bis 20.05 Uhr sollen für fünf Minuten im ganzen Land die Lichter ausgeschaltet werden. Eine eindringliche Mahnung, die national und international zu mehr Klimaschutz aufruft.

    Mit der Aktion „Licht aus! Für unser Klima.“ fordern die Kooperationspartner von „Rettet unsere Erde“, Google und ProSieben jeden Einzelnen zum Handeln auf. Zudem senden sie ein Zeichen an den zeitgleich stattfindenden Weltklimagipfel auf Bali, sich konsequent für bessere Klimaschutzmaßnahmen einzusetzen.

    Mitmachen kann jeder: Alle Privathaushalte in Deutschland, aber auch Städte, Gemeinden, Unternehmen, Vereine und Organisationen. Die Teilnehmer können beispielsweise Fassaden-, Zimmer-, Landschafts- oder Weihnachtsbeleuchtungen abschalten. Für die Sicherheit notwendiges Licht, etwa Straßen- oder Notbeleuchtungen, bleibt natürlich eingeschaltet.

    Erste Zusagen für die Teilnahme an der „Licht aus!“-Aktion liegen bereits vor. So werden am 8. Dezember der Kölner Dom, das Schloss Neuschwanstein, das Heidelberger Schloß, die Alte Oper sowie die „Zeil“ in Frankfurt ihre Außenbeleuchtung für fünf Minuten abschalten. ProSieben wird am 8. Dezember live über die Aktion berichten.
    http://www.lichtaus.info

    Na dann, Viel Spass beim selber testen!
    CU

    Windows: Neue Updates für XP und Vista

    Hi,
     
    es wurden wieder neue Update von Microsoft veröffentlicht.
     
    Für Windows Vista werden diese Updates nicht über die automatische Updatefunktion ausgeliefert.  Alle Updates setzen also einen WGA-Echtheitsprüfung voraus, da es sich nicht um Updates handelt, die als kritisch eingestuft sind.

    KB940199: Installieren Sie dieses Update, um ein Problem zu beheben, bei dem eine Fehlermeldung angezeigt wird, wenn ein neues Hardwaregerät auf Windows Vista-Systemen installiert wird.
    Download 32 Bit
    Download 64 Bit

    KB942763: Durch die Installation dieses Updates wird in den Jahren 2007 und 2008 die Uhr des Computers automatisch auf das richtige Datum umgestellt. Diese Umstellung ist erforderlich, da sich in vielen Ländern die Sommerzeitgesetze geändert haben.
    Download 32 Bit
    Download 64 Bit

    KB944023: Installieren Sie dieses Update, um dem japanischen Eingabemethoden-Editor (IME) das japanische Postleitzahlenverzeichnis auf einem Windows Vista-System hinzuzufügen.
    Download 32 Bit
    Download 64 Bit

    Für Windows XP und Windows Server 2003: Wie bei den neuen Updates für Windows Vista ist auch hier eine Gültigkeitsprüfung des Betriebssystems, bei Windows XP nötig.

    KB942840: Wenn Sie eine Webseite anzeigen, die in Internet Explorer JScript auf einem Windows Server-based Computer oder einem Windows XP-Computer verwendet, können Sie zu geringer Webleistung von Browser kommen.
    Download XP 32 Bit
    Download XP 64 Bit
    Download Server 2003 32 Bit
    Download Server 2003 64 Bit

    KB942763: Durch die Installation dieses Updates wird in den Jahren 2007 und 2008 die Uhr des Computers automatisch auf das richtige Datum umgestellt. Diese Umstellung ist erforderlich, da sich in vielen Ländern die Sommerzeitgesetze geändert haben.
    Download XP 32 Bit
    Download XP 64 Bit
    Download Server 2003 32 Bit
    Download Server 2003 64 Bit

    Na dann, Viel Spass beim selber Testen!
    CU

    Windows: Wunschliste für „Windows 7“ im Internet aufgetaucht

    Hi,

    nach der Fertigstellung von Windows Vista im November 2006 und dem offizielen Release 2007, arbeitet Microsoft neben dem Service Pack 1 für Windows Vista, an dem Nachfolger, Codename: "Windows 7".

    Von Neowin wurde letzte Woche eine Wunschliste für Windows 7 veröffentlicht, die offenbar irgendwie aus Microsoft-Labors verloren gegangenen ist. Mehr als das ist die Liste aber wirklich nicht. Man sollte also nicht erwarten, die aufgeführten Funktionen im Vista-Nachfolger zu finden. Die Vorschläge stammen aus dem Feedback-Programm.
    windows7_early_feedback 
    Arstechnica weist unter Berufung auf anonyme Microsoft-Mitarbeiter darauf hin, dass die Liste in keiner Verbindung zu den geplanten Windows-7-Features steht. Das neue Betriebssystem soll nach aktuellen Planungen 2010 auf den Markt kommen.

    Folgende Funktionen wünschen sich die Windows-Anwender für Windows 7.
    – Neue PIP-Funktionalitäten für Windows Media Center
    – Die Möglichkeit ein Backup von Xbox-360-Spielen auf Windows-Rechnern abzulegen
    – Die Desktop-Icons sollten gespeichert werden können.
    – Der Windows Kalender sollte in die Sidebar integrierbar sein.
    – Die Backup-Funktion sollte in der Lage sein, Dateien auch unkomprimiert ablegen zu können.
    – DirectX sollte sich auch über Windows Update aktualisieren können.
    – Es sollte eine unbegrenzte Anzahl an virtuellen Desktops verfügbar sein.
    – Der Internet Explorer soll eine Funktion enthalten, mit der bereits geschlossene Tabs wieder geöffnet werden können.
    – Unter „Dokumente“ sollte der neue Ordner „Meine Emails“ eingeführt werden.
    – Windows soll automatisch den Inhalt der temporären Ordner löschen können.
    – Das Icon für den Papierkorb sollte sich ja nach Umfang des Inhalts optisch verändern.
    – Ein Tab aus einer IE7-Instanz sollte in eine andere IE7-Instanz gezogen werden können.
    – Der Explorer sollte mit höheren Rechten startbar sein.
    – Windows sollte nicht jedes Mal damit anfangen, das in einem CD/DVD-Laufwerk liegende Medium zu drehen, wenn eine Liste der Laufwerke betrachtet wird.

    Ob und wie diese in die Entwicklung von Windows 7 einfließen werden, ist noch völlig ungewiss. Das werden wir erst 2009/2010 wissen, wenn erste Infos von Microsoft veröffentlicht werden bzw. die erste Beta zur Verfügung steht.

    Na dann, Viel Spass beimselber Testen!
    CU