Joerg´s IT-Tech Blog

Microsoft Technologien und über den Tellerrand hinaus, Aber vorher das TESTEN nicht vergessen!

e-Wohnen: Ein neuer Wohnstandart

Posted by JoergS - 14. Februar 2007

Hi,
 
gestern abend um 19:00 Uhr, wurde in dem Wissensmagazin "Galileo" auf ProSieben wieder ein Beitrag über "Wohnen der Zunkuft" ausgestrahlt.
Es war ein sehr interessanter Beitrag dabei, in welchem es sich wieder um ein neues Projekt von Dirk Fabarius berichtet wird. Er ist Initiator des Projektes: "e-wohnen der Zunkunft – Wohnstandart neu definiert". Die neuen Projekte heißen: Projekt 2: "PAPSTAR Altbau" & Projekt 3: "PAPSTAR Neubau"
 
Projekt 2 – PAPSTAR Altbau: "Hierbei handelt es sich um einen Altbau aus dem Jahre 1904. Dieser verfügt über vier Stockwerke und 27 Wohnungen (davon fünf Gewerbeeinheiten) zwischen ein bis vier Zimmern (36 qm – 105 qm). Der Altbau befindet sich mitten im beliebten Ost-Berliner Szene-Kiez Prenzlauer Berg, an der sonnigen Straßenecke Pappelallee/Stargarder Straße. Die Gegend rund um den benachbarten Helmholtzplatz hat sich in den letzten Jahren zu einer der begehrtesten Wohngegenden für junge Familien, Künstler und Medienleute entwickelt.
Der Plan von e-wohnen ist die vollständige Modernisierung der Mietwohnungen und das zum ortsüblichen Mietzins für sanierte Altbauten. e-wohnen wird dem Altbau ein ganz neues Gesicht geben. Wichtig ist dabei, dass die Zeichen der Zeit geachtet werden und der Altbau authentisch seine Geschichte erzählen kann. Die Bewohner werden die Vergangenheit des Altbaues entdecken können, ohne dabei auf die aktuellste Wohntechnologie verzichten zu müssen. e-wohnen will den Wohnstandard neu definieren, nicht den Luxus."
 
Projekt 3 – PAPSTAR Neubau: "Bei dem Neubau der Penthouse-Wohnungen wird sich die progressive Idee von e-wohnen am deutlichsten entfalten, da hier von Null an geplant werden konnte. Bei der architektonischen und innenarchitektonischen Konzeption konnten hierfür wieder die innovativen Architekten von Graft gewonnen werden, die mit ihren Büros in Berlin, Los Angeles und Peking und vielen aufsehenerregenden Projekten aktuell internationale Anerkennung finden."
 
Nach seinem 1. Projekt "Penthouse-Berlin", in dem Dirk Fabarius selbst wohnt, ist das schon eine größere Herausforderung.
 
Ich finde die Idee einer solchen Wohnung voll mit modernster Technik, absolut fazinierend und wenn sie wie in dem Projekt 2, auch noch bezahlbar sind, dann sollten noch viel mehr solcher Wohnungen entstehen! Für uns Technik-Freaks sind die vielen Technischen Möglichkeiten natürlich das Highligt! Aber auch das Design der Wohnungen finde ich sehr modern und doch gemütlich und wohnlich.
 
Na dann viel Spaß beim träumen, staunen und wünschen!
CU

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: