OneDrive Shortcut in Taskleiste

Wer eine OneDrive Verknpüfung (Shortcut-Link) direkt in der Windows 10 Taskleiste

haben möchte, erreicht dies nicht einfach durch ziehen einer Url oder Verknüpfung auf die Taskleiste, sondern durch:

  • im Edge die Optionen „…“ aufrufen
  • Weitere Tools suchen und
  • An Taskleiste anheften klicken

iOS 14.1, iPadOS und watchOS 7.0.2 verfügbar

Apple hat für iOS und iPadOS Version 14.1 freigegeben.

  • Wiedergabe und Bearbeitung von 10-Bit-HDR-Videos in der Fotos-App für das iPhone 8 und neuere Modelle
  • kleinen Widgets, Odeure und Symbole auf dem Homebildschirm werden nun korrekt angezeigt
  • Problem beseitigt, durch das einige E-Mails in der App Mail von einem falschen Aliasnamen gesendet wurden.
  • Prblem behoben, Titel zu laden oder zu ihrer Mediathek hinzuzufügen
  • Taschenrechner zeigt jetzt auch wieder durchgängig Nullen an, wenn dies erforderlich ist
  • Detailverbesserungen bei Fehlern und der On-Screen-Tastatur sowie der Medienwiedergabe

Sicherheitsrelevante Bugfixes bringen iOS 14.1 und iPadOS 14.1 laut Apples Security-Updates-Übersicht nicht mit – jedenfalls sind keine veröffentlichten CVE-IDs vorhanden.

Für watchOS wurde auch Version 7.0.2 online gestellt, die wieder Stabilität bringen und Fehler beheben soll

  • behebt Probleme mit Akku-Laufzeit, Verbesserungen und Fehlerbehebungen mit der Akku-Leistung der Uhr
  • EKG-Nutzung verbessert, Nutzer die EKG-App nicht verwenden konnten soll dies jetzt wieder möglich sein

iOS und iPadOS 13.7 verfügbar

Heute hat Apple die Version 13.7 für iOS

und iPadOS veröffentlicht.

Neu sind die Corona-Warnung direkt im OS System-Modul, sogn. „Exposure Notifications Express“. Dies ist eine neue Funktion in dem von Apple und Google zusammen entwickelten Grundgerüst zur Kontaktverfolgung ein, auf dessen Basis die Corona-Warn-Apps untereinander kommunizieren.

Weiterhin stehe neue Memoji-Sticker zur Verfügung und man kann iCloud Drive-Ordner mithilfe der App „Dateien“ teilen. Das 13.7 Update enthält zudem Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

macOS 10.15.6 verfügbar

Apple hat ein neues macOS Update freigegeben.

Ausführliche Informationen dieses Updates unter: https://support.apple.com/kb/HT210642

Weitere Informationen zu den Sicherheitsaspekten von Apple-Softwareupdates findest du unter: https://support.apple.com/kb/HT201222

  • Eine neue Option wird hinzugefügt, mit der Videostreams auf Mac-Notebooks mit HDR-Unterstützung für die Batterielebensdauer optimiert werden.
  • Ein Problem wird behoben, bei dem sich der Computername nach der Installation eines Softwareupdates ändern kann.
  • Ein Problem wird gelöst, bei dem bei bestimmten USB-Mäusen und -Trackpads die Verbindung abbrechen kann.
  •  

iOS, iPadOS 13.5 verfügbar

Apple hat die neuen Versionen für iOS und iPad freigeben, iOS 12.4.7 für ältere Geräte wurde ebenfalls veröffentlicht, dass Sicherheitslücken schließt

iOS 13.5
  • Bluetooth-Kontaktprotokoll für Corona-Warn-Apps, Kontaktprotokoll-Schnittstelle bleibt iPhones mit iOS 13 vorbehalten, diese Version läuft bis zurück zu iPhone 6s und iPhone SE.
  • einfacheres Entsperren über die Gesichtserkennung Face ID, wenn der Nutzer eine Gesichtsmaske trägt
  • Problem behoben, dass durch das Videostreams „einiger Websites“ bei der Wiedergabe schwarz bleiben konnten.
  • Das Share-Sheet zum Teilen von Inhalten funktioniert wieder zuverlässiger bei der Anzeige von Vorschlägen und Aktionen
  • Problem behoben in Apple Mail, deren Schwachstellen ein Manipulieren von E-Mails ohne Nutzerinteraktion ermöglichen konnten
  • Auch eine einfache Methode, die Apps erweiterte Rechte verschaffen kann, soll nicht länger funktionieren

Windows 10 Update 2004 fertig (Version Mai 2020)

Microsoft hat die neue Windows 10 Version 2004 (20H1) fertiggestellt.

Getting the May 2020 Update Ready for Release, blogs.windows.com

Ankündigung Microsoft auf Windows Blog

Das Update Mai 2020 wird Windows 10 automatisch installieren, allerdings erst später, denn zunächst wird der Build 19041.207, nur an Windows Insider im Preview Release Ring verteilt. Erst nach diesen Erfahrungen und Feedbacks will Microsoft die Verteilung auf eine Größere Gruppe erweitern.